Projektdetails

Warum entsteht das Projekt der digitalen Vignette?

Ab dem 01.01.2021 werden der Kauf und die Verwendung der Vignetten für die Bürger der Tschechischen Republik sowie für ausländische Fahrer einfacher. Der Kauf der digitalen Vignette wird im Online-Shop, an einer der Vertriebsstellen oder an einem Selbstbedienungsautomaten möglich; danach können Sie sofort losfahren.

mobil

Von wem wird das Projekt realisiert

Im März 2020 unterzeichnete der Staatsfonds für Verkehrsinfrastruktur einen Vertrag mit dem Staatsunternehmen Cendis, das mit Entwicklung, Betrieb und mit eventueller Weiterentwicklung des gesamten Informationssystems der digitalen Vignette beauftragt wurde.

Am Projekt sind auch das Team des Regierungsbeauftragten für IT und Digitalisierung und das Verkehrsministerium aktiv beteiligt. Die Kontrolle im Straßenverkehr wird dann eine Aufgabe der tschechischen Polizei und Zollverwaltung.

Die durch den Verkauf der digitalen Vignetten gesammelten Finanzmittel werden zum Einkommen des Staatsfonds für Verkehrsinfrastruktur und werden für die Entwicklung und Wartung der Verkehrsinfrastruktur verwendet.

 

 

 

Architektur des Projekts

Aus Architektensicht handelt es sich um ein sehr komplexes System, das unter anderem Benutzerportal, Evidenz der befreiten Fahrzeuge und Kontrollen, Online-Shop, Verbindung mit den benachbarten Systemen (Vertriebshändler, Kontrolltore, Informationssystem der öffentlichen Verwaltung usw.), Callzentrum für Fahrer, Clearing und Buchhaltung, Statistiken und Berichtswesen enthält.

Projektfinanzierung für vier Jahre

Das nachfolgende Diagramm zeigt die Verteilung und das Verhältnis der Kosten zwischen Aufbau, Betrieb oder Entwicklung der einzelnen Teile des gesamten Projekts.

Insgesamt für vier Jahre
309,1 Mio. CZK

Kontaktieren Sie uns auf den sozialen Netzwerken